AGB

Datenschutzerklärung

Betreiber der Webseite und verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze für den Schutz der personenbezogenen Daten ist die flirtano GmbH. Wir beachten die strengen Bestimmungen des deutschen und europäischen Datenschutzrechts.

1. Datenerhebung zur Nutzung der Webseite

Die Erhebung personenbezogener Daten erfolgt prinzipiell mit dem Ziel, dem Kunden eine sichere, reibungslose, effiziente und persönliche Nutzung des Dienstes zu ermöglichen. Die Daten werden daher verwendet, um die vom Kunden gewünschten Leistungen und den gewünschten Kundenservice zu erbringen. Sie dienen aber auch der Aufdeckung und Untersuchung möglicherweise verbotener oder illegaler Aktivitäten, und zur Durchsetzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Vertragsabwicklung.

2. Datenspeicherung bei Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

3. Verwendung von Daten auf Portalen des Anbieters

Um unsere Mitglieder möglichst optimal zu vermitteln, willigt der Kunde ein, dass alle sichtbaren Profilinhalte, die eingestellt werden, auf allen inhaltlich und thematisch sehr ähnlichen Portalen vom Anbieter im Rahmen der Vorschlagsliste und zur Kontaktaufnahme verwenden werden können.

Widerspruchsmöglichkeit: Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, beispielsweise per E-Mail an service@flirtano.com, per Kontaktformular oder per Post (Adresse im Impressum).

4. Weitergabe von Daten an Dritte

Der Kunde willigt ein, dass die personenbezogenen Daten seines Profils an Dritte übermittelt werden dürfen, wenn dies zur Ausführung der angebotenen Dienstleistung erforderlich ist (z.B. Zahlungsabwicklung), eine gesetzliche Verpflichtung zur Herausgabe der Daten besteht oder der Kunde hierzu seine Einwilligung erteilt hat.

5. Weitergabe von Daten an Mitglieder

Wenn wir Daten bei der Erbringung des Dienstes an andere Mitglieder übermitteln, geschieht dies ausschließlich im Zusammenhang mit dem von Ihnen gewählten Benutzernamen/Kontakt-ID. Keinesfalls geben wir an andere Mitglieder unmittelbare Kontaktdaten (wie z.B. Ihren Namen, Ihre Adresse oder Ihre E-Mail-Adresse) weiter. Eine Kontaktaufnahme erfolgt nur über das interne Postfach. Sie bestimmen selbst, wem gegenüber Sie Ihre Kontaktdaten bekanntgeben. Über die Einstellungen in Ihrem Benutzerkonto können Sie einstellen, ob Ihr Profil anderen Mitgliedern angezeigt werden soll oder nicht.

6. Schutz personenbezogener Daten

Wir ergreifen umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Durch regelmäßige Tests und Prüfungen unserer Hard- und Software beugen wir Sicherheitslücken vor, die einen Missbrauch von Nutzerdaten ermöglichen könnten. Nur Mitarbeiter, die dies für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen, erhalten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, und zwar lediglich in dem jeweils erforderlichen Umfang.

7. Überprüfung personenbezogener Daten

Ohne dass der Anbieter insoweit einer Rechtspflicht obliegt analysieren wir durch verschiedene automatisierte Monitoring-Werkzeuge sowie durch unseren Kundenservice stichprobenartig Aktivitäten auf der Plattform und prüfen Kundeneingaben auf Plausibilität. Bestimmte Zeichenfolgen oder Logins verschiedener Mitglieder, die beispielsweise von einem Computer zu stammen scheinen, können zum Sperren verdächtiger Aktivitäten führen.

Im Rahmen von sogenannten Anti-Scamming-Scans versuchen wir, unsere Mitglieder vor Betrügern zu schützen. Wir überprüfen von Mitgliedern verfasste Texte über eine Wortliste und prüfen die Vereinbarkeit mit geltendem Recht sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es werden beispielsweise pornographische oder eindeutig beleidigende Wörter automatisiert mit Kundentexten abgeglichen. Weiterhin versuchen wir im Rahmen von sogenannten Anti-Scamming-Scans, unsere Mitglieder vor Betrügern zu schützen.

Der Anbieter kann bei Nachrichten die Zustellung unterbinden, wenn aufgrund des Prüfverfahrens eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass es sich bei der betroffenen Nachricht um eine rechtswidrige und/oder gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßende Nachricht handelt. Eine Mitteilung über abgelehnte bzw. nicht zugestellte Nachrichten erfolgt dabei nicht.

8. Verwendung von Cookies

Der Anbieter verwendet sogenannte „Cookies“, um Ihren Besuch auf unserer Plattform individuell zu gestalten und zu optimieren. Cookies sind kleine Textdateien, die durch den Webbrowser des Nutzers auf seinem PC gespeichert werden und pseudonymisierte Daten ohne Personenbezug enthalten. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können jedoch Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies ablehnt oder vorher eine Bestätigung von Ihnen erfragt. Der Anbieter verwendet Sitzungscookies, Partner- und Affiliate-Cookies und permanente Cookies. Entscheiden Sie sich für die Ausschaltung von Cookies, kann dies den Leistungsumfang des Services mindern und sich bei der Nutzung der Dienste negativ bemerkbar machen.

Sitzungscookies:
Der Anbieter verwendet sogenannte „Sitzungscookies“. Diese werden nicht auf der Festplatte des Computers des Kunden gespeichert und mit Verlassen des Browsers gelöscht. Sitzungscookies werden ins-besondere zur Login-Authentifizierung beim Registrierungsvorgang verwendet.

Partner- und Affiliate-Cookies:
Weiterhin verwendet der Anbieter sogenannte „Partner-Cookies“ bzw. „Affiliate-Cookies“. Hierunter versteht man Cookies, die gesetzt werden, wenn ein Kunde über die Werbefläche eines Kooperationspartners auf den Service des Anbieters zugreift. Diese Cookies dienen der Abrechnung mit dem Kooperationspartner und enthalten keine personenbezogenen Angaben des Kunden. Sie werden entweder mit der Registrierung des Kunden auf der Webseite oder nach Ablauf der jeweiligen Cookie-Lebensdauer automatisch gelöscht.

Permanente Cookies:
Der Anbieter verwendet sogenannte „permanente Cookies“, um die persönlichen Nutzungseinstellungen, die ein Kunde bei der Nutzung des Services eingibt, zu speichern. Damit wird zum einen sichergestellt, dass der Kunde bei einem erneuten Besuch der Webseiten seine persönlichen Einstellungen wieder vorfindet, zum anderen dient dies dazu, automatisch unterscheiden zu können, welchen Mitgliedstatus der Kunde hat, ob er bestimmte Informationen und Werbemaßnahmen bereits gesehen, oder an einer Umfrage teilgenommen hat. Der Einsatz permanenter Cookies dient der Personalisierung und Verbesserung des Services.

9. Verwendung von Analyseprogrammen und Trackingtools

Für eine bestmögliche Leistung, ist eine Analyse des Besucherverhaltens erforderlich. Hierfür setzt der Anbieter Webanalyse-Verfahren ein, mit denen Besuche auf der Webseite analysiert werden können. Zweck der Datenverarbeitung ist neben der Fehlerbehebung vor allem die Optimierung des Dienstes im Hinblick auf die Bedürfnisse der Nutzer.

Der Anbieter verwendet die Analyseprogramme verschiedener anderer Anbieter, um hierdurch gewonnene Erkenntnisse – in anonymisierter oder pseudonymisierter Weise und im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben – zur bedarfsgerechten Gestaltung und Verbesserung des Services des Anbieters zu Zwecken der Werbung und Marktforschung zu nutzen.

Widerspruchsmöglichkeit: Der Verwendung von Analyseprogrammen und der Datenerhebung (pseudonymisierte Daten) durch Partnerunternehmen kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an service@flirtano.com, per Kontaktformular oder per Post (Adresse im Impressum). widersprochen werden.

10. Auskunft über gespeicherte Daten

Der Nutzer hat das Recht, jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Herkunft, den Zweck der Speicherung und den Empfänger, an den die Daten weitergegeben werden, zu verlangen. Diese Auskunft ist unentgeltlich und wird in Textform erteilt.

Für das Auskunftsverlangen genügt eine E-Mail. Der Nutzer kann sein Auskunftsverlangen per E-Mail an service@flirtano.com, per Kontaktformular oder per Post (Adresse im Impressum) senden.

11. Widerruf von Einwilligungen, Löschung und Berichtigung von Daten

Personenbezogene Daten erhebt, verarbeitet und nutzt der Anbieter grundsätzlich nur, wenn und soweit dies im Rahmen einer gesetzlichen Bestimmung erlaubt ist oder der Nutzer die Einwilligung zur Nutzung der Daten erteilt hat. Einwilligungen werden vom Anbieter protokolliert. Die Erteilung entsprechender Einwilligungen ist stets freiwillig.

Widerspruchsmöglichkeit: Von den Nutzern erteilte Einwilligungen können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Der Widerruf ist durch eine entsprechende Mitteilung per E-Mail an service@flirtano.com, per Kontaktformular oder per Post (Adresse im Impressum) senden.

Der Nutzer hat im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben das Recht, jederzeit die Berichtigung bzw. die Löschung der über ihn bei dem Anbieter gespeicherten Daten zu verlangen.

12. Datenübertragungen in offenen Netzen

Der Anbieter weist die Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem heutigen Stand der Technik nie umfassend gewährleistet werden kann. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Sie sich in einem öffentlichen Raum bewegen. Handeln Sie online stets vorsichtig und verantwortungsvoll und achten Sie auf die Geheimhaltung Ihres Passwortes und/oder sonstiger persönlicher Informationen.